Krankheiten der Süss- und Sauerkirschen (Prunus avium, P. cerasus)

Hier werden wichtige Krankheiten und Schädlinge der Süss- und Sauerkirschen vorgestellt. Zahlreiche Abbildungen zeigen die Symptome und den Schaderreger. In weiteren Kapiteln werden Lebenszyklus sowie geeignete Gegenmassnahmen beschrieben.

Schrotschusskrankheit (Stigmina carpophila)

Schrotschusskrankheit (Stigmina carpophila)Kreisrunde, anfangs rötliche, später braune, rot umrandete Flecken, die nach einiger Zeit herausfallen; betroffenen Blätter sehen durchlöchert aus, wie mit Schrot durchschossen
 

Weiterlesen: Schrotschusskrankheit

Sprühfleckenkrankheit (Blumeriella jaapii)

Sprühfleckenkrankheit (Cylindrosporium padi)Rot-violette, rundliche, unscharf begrenzte Flecken an der Blattoberseite; die Flecken werden mit der Zeit braun und wachsen zusammen; an der Blattunterseite ist ein rosafarbiger bis weisslicher, klebriger Belag sichtbar; stark befallene Blätter vergilben und fallen frühzeitig ab

Weiterlesen: Sprühfleckenkrankheit

Blütensterben, Zweigdürre, Triebsterben und Fruchtfäule (Monilinia fructigena, M. laxa)

Monilinia an KirschenBefallene Blütenblätter und Blütenstiele werden braun und vertrocknen. Triebspitzen beginnen zu welken und sterben innerhalb weniger Tage ab. An reifenden oder reifen Früchten entstehen braune, kreisrunde, sich rasch vergrössernde Faulstellen.

Weiterlesen: Monilinia an Kirschen

Kirschenhexenbesen (Taphrina cerasi)

Hexenbesen (Taphrina cerasi) an der KirscheKrankhafte Anhäufung von Trieben (Hexenbesen); zur Zeit der Kirschenblüte tragen die Hexenbesen keine Blüten, sondern zeigen eine üppige Belaubung; die Blätter sind oft rotbraun verfärbt, gekräuselt und zwischen den Blattrippen blasig aufgetrieben

Weiterlesen: Kirschenhexenbesen

Schwarze Kirschenblattlaus (Myzus cerasi)

Schwarze Kirschenblattlaus (Myzus cerasi)Stark eingerollte und verdrehte Blätter; Triebspitzen sind gestaucht oder abgestorben; an der Blattunterseite befinden sich zahlreiche Blattläuse; Blätter, Triebe und auch Früchte sind mit Honigtau und Russtaupilzen verschmutzt und verklebt

Weiterlesen: Schwarze Kirschenblattlaus

Kirschblütenmotte (Argyresthia pruniella)

Kirschblütenmotte (Argyresthia pruniella)Ausgefressene Knospen; in den Blütenknospen sind Staubblätter, Griffel und Fruchtknoten zerstört; junge noch gefaltete Blätter zeigen Frassstellen; zwischen den Blatthälften findet man in einem Gespinst Raupen mit Kotkrümeln

Weiterlesen: Kirschblütenmotte